Corona-News

Wie Sie mit uns in Zeiten von Corona Kontakt aufnehmen können

Seit 18.05.2020 sind wir wieder für Sie da!

 

Unsere Mitarbeiter*innen dürfen wieder persönliche Beratungsgespräche in unseren Büros sowie Schulungen durchführen.  Dafür müssen die Schutzmaßnahmen wie u.a. ein Abstand von min. 1,5 Meter sowie ggf. Mundschutz eingehalten werden.

 

Damit wir eine gute Terminplanung machen können, melden Sie sich bitte vorher telefonisch oder per Mail um einen persönlichen Gesprächstermin mit unseren Mitarbeiter*innen zu vereinbaren. Vielen Dank.

 

Bitte nutzen Sie für die Kontaktaufnahme die Ihnen bekannten Telefonnummern sowie die folgenden Mailadressen:

 

BIWAQ NETZWERK NEUGEREUT: biwaq@ulmer-strasse.net


FAIRplus: fairplus@ulmer-strasse.net

 

AIS Aktiv in Stuttgart, 400+Zukunft, KIZ+ & BeJuga TANDEM II: ais@ulmer-strasse.net

 

Alle anderen Anfragen: info@ulmer-strasse.net

Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Grundsicherung

Die Bundesagentur für Arbeit hat für das SGB II eine eigene Internetseite online gestellt:

 

https://www.arbeitsagentur.de/corona-faq-grundsicherung

 

damit alle Betroffenen möglichst einfach die Antragsunterlagen sowie die Info-Blätter und Ausfüllhinweise finden und nutzen können. Die Seite wird täglich ergänzt und weiterentwickelt.


Die GJB stellt sich vor

Die Gesellschaft für Jugendsozialarbeit und Bildungsförderung e.V. (GJB) wurde im Dezember 1974 von gesellschaftlich aktiven Studenten/innen gegründet. Bis heute ist ihre Arbeit von der Gründungsidee geprägt, Menschen in sozialer Not durch praktische „Hilfe zur Selbsthilfe“ beizustehen. Die GJB ist im PARITÄTISCHEN organisiert und arbeitet überparteilich sowie überkonfessionell.

 

Als soziales Dienstleistungsunternehmen der Arbeitsförderung und Jugendsozialarbeit bietet sie Arbeitslosen unterschiedliche Beratungs-, Beschäftigungs- und Qualifizierungsprojekte an. Die Angebote bereiten die Teilnehmenden auf den Arbeitsmarkt vor und sollen den Zugang in Beruf und Betriebe erleichtern.

Weitere Arbeitsfelder sind internationale Projekte der Völkerverständigung und beruflichen Förderung.

 

Die Projekte stehen grundsätzlich allen Menschen offen: unabhängig von Alter, Geschlecht, Herkunft oder Religion. Die pädagogischen Leitlinien der GJB orientieren sich sowohl am klassischen Ansatz der „Hilfe zur Selbsthilfe“ als auch am Prinzip des „Förderns und Forderns“.

aKTUELLES

Neu: KIZ+ Kinder im Zentrum im ESF-Bundesprogramm Akti(F)

Seit 01.06.2020 führt die GJB gemeinsam mit fünf weitere gemeinnützigen Organisationen aus Baden-Württemberg das Modellprojekt "KIZ+ Kinder im Zentrum" durch. Es gehört zum ESF-Bundesprogramm Akti(F) - Aktiv für Familien und ihre Kinder.

 

KIZ+ wendet sich an Familien mit Kindern, die den Kinderzuschlag erhalten oder einen Anspruch darauf haben. Das Projekt informiert und unterstützt die Familien bei der Inanspruchnahme von Sozialleistungen, beim Zugang zu Unterstützungsleistungen sowie der Entwicklung beruflicher Perspektiven.

 

Mehr Informationen zu KIZ+ finden Sie hier.


Neuer Fachbereich "Arbeitsvermittlung" zertifiziert

Am 14.05.2020 erhielt die GJB die Zertifizierung des neuen Fachbereichs Private Arbeitsvermittlung.

Arbeitslose und Arbeitsuchende können sich nach Abgabe eines Vermittlungsgutscheins, der man auf Antrag bei Arbeitsagentur oder Jobcenter erhält, bei der Vermittlung in ein sozialversicherungspflichtiges Arbeitsverhältnis unterstützen lassen.  Die Kosten der Vermittlung durch eine private Arbeitsvermittlung - hier bei uns die gemeinnützige GJB - werden komplett über den Gutschein gedeckt.

Mehr dazu hier.


Neue Aktivierungs-maßnahmen 2020: AIS und FAIRplus

Im Frühjahr 2020 beginnen zwei Maßnahmen der GJB für das Jobcenter Stuttgart neu:

 

Anfang Februar ist AIS AKTIV IN STUTTGART als Folgemaßnahme für AIQ AKTIV IM QUARTIER WANGEN gestartet. Arbeitslose können innerhalb der Maßnahme Zertifikate als "Betreuungskraft Serviceangebote haushaltsnahe Dienstleistungen" oder als "Zusätzliche Betreuungskraft in stationären Pflegeeinrichtungen".

Mehr dazu hier.

 

Im April beginnt die Maßnahme "FAIRplus Filder - Arbeit - Integration - Rat", in der künftig die beiden Maßnahmen FAIR und VAIR in den beiden Stadtbezirken Möhringen und Vaihingen zusammengefasst werden.

Mehr dazu hier.


Projektimagefilm zu TANDEM II präsentiert


Im Landesmodellprogramm Beschäftigungsförderung und Jugendhilfe gemeinsam anpacken“ (BeJuga) werden Leistungen der Arbeitsförderung und der Jugendhilfe besser miteinander vernetzt.

 

Anfang September 2019 veranstaltete das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg einen Fachtag um Erfahrungen aus der Projektumsetzung und -evaluation zu diskutieren.

 

Die PHOENIX e.G. als Projektträger von TANDEM II, mit u.a. der GJB für den Standort Stuttgart, hat dort einen kurzen Imagefilm mit Teilnehmer*innen und Mitarbeiter*innen präsentiert.

 

Links: Film und Dokumentation



Die GJB ist als Träger für die berufliche Weiterbildung nach AZAV (Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung) durch die fachkundige Stelle ZERTPUNKT GmbH, Bad Oldesloe zertifiziert. (siehe auch Qualitätsmanagement)

A1405001-V3