Betriebliche Ausbildung im Sozialunternehmen

Für das Ausbildungsjahr 2018/2019 sind folgende Ausbildungsplätze zu besetzen:

  • Kauffrau/-mann für Büromanagement (1)
  • Hotelkaufleute (2)

Bitte beachten Sie unbedingt die unter Jobs genannten Informationen zum Bewerbungsverfahren!

 

Ausbildungen in Teilzeit sind nach Absprache mit den zuständigen Stellen für Berufsausbildung möglich.

 

Unser Ausbildungsangebot wendet sich ausschließlich an junge Menschen - die aus welchen Gründen auch immer - bei der Suche nach einem Arbeits- oder Ausbildungsplatz benachteiligt sind und bisher erfolglos waren. Hierzu gehören sowohl  Menschen mit einer Behinderung oder einer chronischen Erkrankung als auch junge Menschen, die Leistungen der Kinder- und Jugendhilfe, der Arbeitsagentur oder des Jobcenters erhalten und die sich erfolglos beworben bei Unternehmen des allgemeimen Arbeitsmarktes beworben haben.

 

Vor dem Beginn einer Ausbildung ist ein berufsorientierendes Praktikum in unserem Betrieb erforderlich. Je nach persönlichen Voraussetzungen kann dies im Rahmen des Jugendarbeitsprogramms 400 plus Zukunft durchgeführt werden. Bei jungen Menschen, die bei der Arbeitsagentur oder beim Jobcenter gemeldet sind, ist ein betriebliches Pratikum (Maßnahme bei einem Arbeitgeber) möglich.

 

Neben dem praktischen Teil der Ausbildung in einer unserer Abteilungen und dem schulischen Teil an einer Stuttgarter Berufsschule sowie überbetrieblichen Schulungsstätten, bieten wir zusätzlich sozialpädagogische Begleitung, Unterstützung bei schulischer Nachhilfe und Vermittlungshilfen im Übergang von der Ausbildung in eine Folgebeschäftigung an.

 

Fachliche Grundlage jeder Berufsausbildung ist der entsprechende Ausbildungsrahmenplan. Ausführliche Informationen zu den einzelnen Berufsbildern finden Sie im Informationssystem BERUFENET - Das Netzwerk für Berufe der Bundesagentur für Arbeit.