Aktivierungsmaßnahme: PiA - Produktiv in Arbeit

Die Aktivierungsmaßnahme  PiA Sozialbereich / Nachbarschaftshilfe dient insbesondere dazu, die Beschäftigungsfähigkeit der Teilnehmerinnen und Teilnehmer wieder herzustellen und dadurch ihre Integrationschancen in den regulären Arbeitsmarkt zu erhöhen.

 

Dabei steht insbesondere ein erfolgreicher Übergang in eine Ausbildung, in eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung oder eine Weiterbildung in den Mangelberufsfeldern des sozialen, hauswirtschaftlichen oder pflegerischen Bereichs im Mittelpunkt.  

 

Inhalt der Aktivierungsmaßnahme ist es, hilfebedürftige Menschen im Alltag zu unterstützen. Die Maßnahme ist eine Qualifizierung und Erprobung im sozialen Dienstleistungsbereich. Die Teilnehmenden sollen einfache Alltagsaufgaben der hilfebedürftigen Menschen übernehmen, zu denen diese nicht mehr selbst in  der Lage sind (Haushaltsführung, Erledigung der Einkäufe usw.), ausführen. 

Dabei werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, sowohl berufsbezogen gefördert und qualifiziert, als auch sozialpädagogisch begleitet. Zudem werden sie in den Umgang mit dem Hilfebedürftigen Menschen eingewiesen.

 

Die Maßnahme umfasst:

  • Berufs– und Arbeitsplatzorientierung
  • Berufliche Kenntnisvermittlung in der Nachbarschaftshilfe für hilfebedürftige Menschen sowie in hauswirtschaftlicher Versorgung
  • Praktikum von mind. 2 bis zu max. 12 Wochen
  • Berufliche Kompetenzen, Reflexion, Vor– und Nachbereitung, Einsatzdokumentation, Exkursionen
  • Praktischer Einsatz in der Nachbarschaftshilfe
  • Sozialpädagogische Begleitung, Bewerbungsunterstützung, Einzelcoaching und Nachbetreuung

PiA „Produktiv in Arbeit“ wird im Auftrag des Jobcenter Stuttgart gemeinsam von einer Bietergemeinschaft der Stuttgarter Sozialunternehmen  durchgeführt.

Download
Flyer Aktivierungsmaßnahme PiA
PiA_Nachbarschaftshilfe_Flyer 10-2017.pd
Adobe Acrobat Dokument 725.1 KB